Zucchini-Spaghetti mit Bohnen-Cashew-Senf-Soße

IMG_1066

Hier habe ich einfach mein früheres Rezept quasi neu aufgelegt, um es rohköstlicher zu machen … es hat sehr gut gepasst fand ich und es war ein schönes grünes Essen. Einfach anstelle der Nudeln Zucchini (1 mittelgroße pro Person) nehmen und mit einer Spaghetti-Reibe zu Rohkostspaghetti verarbeiten. Etwas Salz hinzufügen (so werden die Spaghetti weicher) und einmal gut mischen (am besten mit den Fingern) und die Bohnen-Soße wie im Rezept beschrieben herstellen.

Ich habe hier anstatt der gerösteten Cashews ein paar Cashews mit Hefeflocken zu „Parmesan“ gemixt. Sehr zu empfehlen 🙂

Advertisements

… und mal wieder Symbiose – Vegan in Leipzig

WP_20150314_18_14_03_Pro        WP_20150314_19_00_54_Pro

Immer wenn ich mal wieder die Ehre habe ein paar Tage in meiner geliebten Studienstadt Leipzig zu verbringen darf der Besuch in der Symbiose (ehemals Eden) nicht ausbleiben.

Das vegane Biorestarant ist eines meiner Favouriten in Leipzig und da bin ich anscheinend nicht die einzige, denn am Wochenende ist es gar nicht so einfach einen Tisch zu bekommen, zumindest nicht spontan, also besser reservieren! Hab mir diesmal mit einer Freundin die Vorspeisen-Rohkost-Platte geteilt und dann hatten wir jeder noch eine Dinkel-Crepetasche (auch Vorspeise), weil wir schon fast satt waren. Getoppt hat ganze dann das Tiramisu, ein Traum!

Der sonntägliche Brunch ist meiner Meinung auch sehr zu empfehlen. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber auch hier unbedingt frühzeitig reservieren, vor allem wenn ihr ein paar mehr Leute seid.

Rohkost Paprika-Cashew-Lauch-Suppe mit Buchweizenkeimlingen

IMG_1062

Einfach, schnell und lecker … Da ich es immer lieber mag, wenn ich auch etwas zu Beißen habe, mussten die Sprossen dazu, aber man kann die Suppe natürlich auch ohne essen oder alternativ was anderes rein schnippeln. Wer Schärfe nicht so mag, sollte lieber erstmal vorsichtig mit dem Porree sein und weniger nehmen.

Weiterlesen

Tiki Bar und Devil’s Kitchen – Vegan(es Eis und Burger) in Dresden

WP_20150308_13_38_45_Pro    WP_20150308_13_29_25_Pro    WP_20150426_14_47_14_Pro

Ich liebe solche Plätze, bei denen man sich nicht einfach nur niederlässt und auf seine Speisen wartet sondern wo man hinkommt, erstaunt ist und denkt „Wow, echt cool hier, gemütlich und so creativ dekoriert“. Genauso gings mir in der Tiki Eisbar (hawaiianisches Strandflair in der Rudolf-Leonard-Straße 26, es gibt aber noch eine im Kunsthof).

Von meinem kleinen Soja-Eisbecher mit veganer Sahne war ich begeistert. Beim ersten Besuch war das Soja-Vanille-Eis leider alle, was aber ein guter Grund war ein wenig später gleich nochmal hinzugegehen und ich wurde nicht enttäuscht: Der Vanille-Rhabarber-Shake war einfach genial … Und der Hit ist hier ja noch, dass man die Reste, die nicht mehr ins Glas gepasst haben dazu bekommt … ich hatte quasi zwei Shakes für einen … mir war zwar kurzzeit schlecht danach aber das war es wert 🙂

WP_20150308_16_14_01_Pro

Das Devil’s Kitchen ist bekannt für seine genialen veganen Burger. Die kommen dort nämlich nicht nur einfach so mit nem Soja-Gedöns daher, sondern auch in raffinierteren Varianten wie z.B. mit Pastinake oder Waldpilzen. Zudem gibt es ein Angebot an diversen Fingerfood, Sandwiches, Salaten und Suppen. Alle veganen Speisen sind entsprechend gekennzeichnet.

Indisches Dal mit Erbsen

IMG_1046

Dal ist die Bezeichnung für ein Gericht aus Hülsenfrüchten und kann sehr unterschiedlich zubereitet werden. Für meine Variante habe ich rote Linsen und grüne Erbsen gemischt, weil ich es grad so da hatte. Man kann aber auch einfach nur Linsen nehmen oder andere Arten von Hülsenfrüchten wie Kichererbsen oder verschiedenste Bohnen. Die Zubereitung von Dal ist sehr einfach, es ist alltagstauglich, sättigend und lecker. Dazu wird in Indien Reis oder Naan (Fladenbrot) gegessen, ich finde Kartoffeln gehen auch dazu.

Weiterlesen

Schichtsalat

IMG_1050

Spontane Idee … hatte von allem etwas da und wollte keinen „normalen“ Mischmasch-Salat… Schichtsalat kann auch ziemlich einfach vegan zubereitet werden und es gibt zig Möglichkeiten ihn individuell anzupassen… ob mit Karotten, Sellerie, Spargel, Paprika, Räuchertofu oder veganem Streukäse … eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt … dagegen ist meine Variante hier eher langweilig … versteht sich als Grundrezept.

Weiterlesen