… und mal wieder Symbiose – Vegan in Leipzig

WP_20150314_18_14_03_Pro        WP_20150314_19_00_54_Pro

Immer wenn ich mal wieder die Ehre habe ein paar Tage in meiner geliebten Studienstadt Leipzig zu verbringen darf der Besuch in der Symbiose (ehemals Eden) nicht ausbleiben.

Das vegane Biorestarant ist eines meiner Favouriten in Leipzig und da bin ich anscheinend nicht die einzige, denn am Wochenende ist es gar nicht so einfach einen Tisch zu bekommen, zumindest nicht spontan, also besser reservieren! Hab mir diesmal mit einer Freundin die Vorspeisen-Rohkost-Platte geteilt und dann hatten wir jeder noch eine Dinkel-Crepetasche (auch Vorspeise), weil wir schon fast satt waren. Getoppt hat ganze dann das Tiramisu, ein Traum!

Der sonntägliche Brunch ist meiner Meinung auch sehr zu empfehlen. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber auch hier unbedingt frühzeitig reservieren, vor allem wenn ihr ein paar mehr Leute seid.

Advertisements

Tiki Bar und Devil’s Kitchen – Vegan(es Eis und Burger) in Dresden

WP_20150308_13_38_45_Pro    WP_20150308_13_29_25_Pro    WP_20150426_14_47_14_Pro

Ich liebe solche Plätze, bei denen man sich nicht einfach nur niederlässt und auf seine Speisen wartet sondern wo man hinkommt, erstaunt ist und denkt „Wow, echt cool hier, gemütlich und so creativ dekoriert“. Genauso gings mir in der Tiki Eisbar (hawaiianisches Strandflair in der Rudolf-Leonard-Straße 26, es gibt aber noch eine im Kunsthof).

Von meinem kleinen Soja-Eisbecher mit veganer Sahne war ich begeistert. Beim ersten Besuch war das Soja-Vanille-Eis leider alle, was aber ein guter Grund war ein wenig später gleich nochmal hinzugegehen und ich wurde nicht enttäuscht: Der Vanille-Rhabarber-Shake war einfach genial … Und der Hit ist hier ja noch, dass man die Reste, die nicht mehr ins Glas gepasst haben dazu bekommt … ich hatte quasi zwei Shakes für einen … mir war zwar kurzzeit schlecht danach aber das war es wert 🙂

WP_20150308_16_14_01_Pro

Das Devil’s Kitchen ist bekannt für seine genialen veganen Burger. Die kommen dort nämlich nicht nur einfach so mit nem Soja-Gedöns daher, sondern auch in raffinierteren Varianten wie z.B. mit Pastinake oder Waldpilzen. Zudem gibt es ein Angebot an diversen Fingerfood, Sandwiches, Salaten und Suppen. Alle veganen Speisen sind entsprechend gekennzeichnet.

Edo’s Hummus Küche – Vegan in Freiburg im Breisgau

IMG_1003    IMG_1000

Mal abgesehen vom Essen find ich Freiburg ist echt einen Besuch wert, ich war sehr positiv überrascht von der Stadt von der Lage her und vom Flair. Von der Größe her sehr gut für einen Wochenendtrip, sehr gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Ich hab mich so treiben lassen und bin dann durch Zufall an Edo’s Hummus Küche vorbeigekommen.

Weiterlesen

Café Prütt – Vegan in Münster

IMG_0921

In Münster gibts so einige vegane Restaurants und Cafés, leider war ich zu kurz dort, um mehr auszutesten, das bahnhofsnahe Café Prütt hat mir aber schon mal sehr gut gefallen, denn hier gibt es nicht nur vegane Optionen sondern auch noch Vollwertkost, das hat man selten. Das Credo hier lautet „frisch, vollwertig und vor allem lecker“.

Weiterlesen

Hans im Glück – Hamburg Schlump

IMG_8432IMG_8437

Wenn man Burger essen möchte in Hamburg, fällt die Entscheidung echt schwer, so viele Möglichkeiten gibt es mittlerweile. Womit das Hans im Glück punkten kann ist einerseits, dass die Burger und Pommes wirklich lecker sind (vor allem mit leckerer Soße und nicht zu trocken), vor allem aber das Ambiente. Meist haben die Bistros eher einen Imbissbudencharakter, wo es nicht wirklich gemütlich ist, das ist hier definitiv nicht der Fall.Wer am Wochenende einen Tisch reservieren möchte, sollte das allerdings schon eine Woche im Voraus tun, es ist wirklich sehr gut besucht, zumindest zur Zeit.

Veganen Burger gibt es nur einen zur Auswahl (mit Weizen-Vleisch), aber das kann sich ja noch ändern. Man kann zwischen Sauerteig- und Mehrkornbrötchen wählen und zu den Pommes gibt es einen leckeren Avocado-Dip (Ketchup und andere Soßen stehen sowieso auf dem Tisch).

Vleischerei in Leipzig

IMG_8367

IMG_8369

Trotz meiner zunehmenden Ambitionen für die Rohkost musste ich mir das mal gönnen bei meinem letzten Besuch des schönen Leipzig. Die Vleischerei bietet veganes Fastfood an, also Burger, Vöner, Gyros, Currywurst.

Ich hatte den Gyrosteller und kann ihn nur empfehlen, das Vleisch war zart (ich nehme an es war Seitan), die Pommes kross und es gibt eine Auswahl an Soßen, bei der man sich schwer tut sich zu entscheiden.