Zucchini-Spaghetti mit Tomaten-Kichererbsen-Soße, Avocado und Champignons

IMG_8420

Nachdem ich schon oft Rohkost-Pasta dieser Art gegessen habe und auch schon mal ein einfaches Rezept gepostet habe kommt hier nun eine etwas raffiniertere Variante, von der ich echt begeistert bin. Das liegt aber sicher auch daran, dass ich sowieso ein Fan von Tomaten, Avocados und Champignons bin und diese Kombination hervorragend passt aber probierts einfach selbst mal aus 🙂

Zutaten (für 2 große Portionen):

  • 2-3 Zucchini (ca. 1 kg)
  • 700-800 g Tomaten
  • 1 halbe kleine Zwiebel, grob gewüfelt
  • 80-100 g Kichererbsenmus (Hummus) nach diesem Rezept oder diesem (je nachdem, ob es rohköstlich sein soll oder nicht, man kan auch fertigen kaufen)
  • 4 EL Grünkern (alt. Leinsaat), geflockt oder ganz, eingeweicht (am besten über Nacht) oder noch besser angekeimt
  • 100 g Champignons (nicht zwingend)
  • 2 handvoll Cashewkerne oder Mandeln (eingeweicht, am besten über Nacht), oder Mus davon
  • 1 reife Avocado (Sorte Hass)
  • 1-2 TL Macapulver, alternat. 2-4 Datteln (eingeweicht) oder andere Süße (Agavendicksaft o.ä.)
  • 2-4 getr. Tomaten (in Öl eingelegt oder einige Zeit eingeweicht), in Stücke geschnitten
  • (frische) Kräuter, wie Basalikum, Thymian, Majoran, Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • als Topping Kerne, Saaten oder Nüsse nach Belieben
  • optional: Pesto (Wildkräuter)
  • optional: Knobi
  • optional: Sojasoße (Tamari)
  • optional: Chili, Tabasko
  • optional: Hefeflocken (für eine käsige Geschmacksnote)
  1. Zucchini waschen und Enden abschneiden und zu Spaghetti reiben oder drehen (je nach Gerät), alternativ hobeln oder klein würfeln
  2. Wer Pesto da hat (oder sich schnell frisch eins machen möchte), kann davon 3-4 EL mit den Zucchini-Nudlen vermischen (am besten mit der Hand), am besten vorher etwas Salz unterrühren, dann lässt die Zucchini Wasser und es lässt sich alles etwas leichter mischen
  3. Hummus herstellen (falls nicht fertig vorhanden)
  4. Tomaten waschen, entstielen und in Stücke schneiden, in ein zum Pürieren geeignetes Gefäß oder Küchenmaschine füllen
  5. Hummus, Zwiebel, Cashews, Macapulver (oder Datteln), Gewürze (und Kräuter) und getrocknete Tomate hinzufügen und alles gut pürieren, abschmecken und ggf. nachwürzen (Einweichwasser abgießen und Nüsse nochmal abspülen!)
  6. Champignons waschen, putzen und klein schneiden
  7. Avocado halbieren, entkernen, mit dem Löffel das Fleisch aus der Schale lösen und würfeln
  8. Zucchini-Spaghetti auf Tellern oder Schüsseln verteilen, Tomatensoße darüber geben, Pilze, Avocado und Kräuter darauf verteilen und je nach Lust und Laune garnieren (ich habe hier Kürbiskerne verwendet) und/oder mit Hefeflocken bestreuen

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s