fRohkost-Hummus

IMG_8413

Mit den Kichererbsenkeimlingen ist es so eine Sache. Im Buch von Rose-Marie Nöcker wird geraten, sie ab dem dritten Tag zu ernten. Jetz habe ich mehrmals im Netz gelesen, dass der Keimling nicht länger sein sollte als die Erbse selbst, damit sie nicht zu erdig und sprossig schmecken. Somit habe ich sie jetzt nach 12 Stunden Einweichzeit am zweiten Tag geerntet. Vielleicht muss man da auch einfach etwas rumprobieren.

Die angegebene Menge hier ist nicht sehr viel, ich würd sagen so für eine Person als Dip.

  • 3 EL angekeimte Kichererbsen (ca. 80g)
  • 1 EL Tahin (Sesammus)
  • 1 EL Olivenöl (nativ)
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Tamari (Sojasoße)
  • 1 Knobi-Zehe
  • 1 EL Wasser

Alle Zutaten pürieren und abschmecken, je nach gewünschter Konsistenz Flüssigkeit zugeben. Wer mag, kann auch noch frische Kräuter oder andere Gewürze zugeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s