Zupfkuchen vegan (mit Kirschen)

IMG_6701

Zutaten (für 1 Springform 24-28 cm):

Teig:

  • 200 g Süße (Agavendicksaft/Ahornsirup o.ä.)
  • 200 g vegane Margarine (Alsan)
  • 4 EL Sojamilch oder Wasser
  • 2 EL Speisestärke (Maisstärke) oder Sojamehl
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Vollkornmehl (Dinkel/Weizen)
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 40 g Kakao (schwach entölt)

Füllung:

  • 800 g Tofu (Bio, z.B. Alnatura) oder Soja-Joghurt (natur, 2 Becher, 800 g)
    Achtung: Ich empfehle die Verwendung von Soja-Joghurt, da somit der Kuchen nachher nicht so nach Tofu schmeckt. Dieser sollte jedoch mehrere Stunden (am besten über Nacht) in einem Sieb mit Küchentuch ausgelegt abtropfen!
  • 200 g Süße (Ahornsirup o.ä.)
  • 200 g vegane Margarine (Alsan)
  • 2 EL Speisestärke (Maisstärke) oder Sojamehl
  • 1 Msp Vanille
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver (Bio, z.B. Alnatura)

Teig:

Margarine und Süße schaumig rühren, Stärke/Sojamehl und Sojamilch/Wasser sowie Salz unterrühren. Backpulver unterrühren und dann das Mehl nach und nach zugeben und alles gut mit dem Kakao verkneten. Zwei Drittel des Teigs gleichmäßig in die Springform drücken (Rand ziehen).
Füllung:

Tofu bwz. Soja-Joghurt in eine Schüssel geben (Tofu zerbröckeln). Alle anderen Zutaten zugeben, zu einer quarkähnlichen Masse pürieren und auf den Teigboden geben.

Das restliche Drittel des Teigs als feine Streusel darüber zupfen. Alternativ auch mit Plätzchenform ausgestochene Figuren oder Namen bzw. Glückwünsche.

Backzeit: 60-70 min bei 175°C (Ober-/ Unterhitze), immer mal wieder nachschauen, ob Kruste nicht zu dunkel wird, ggf. Oberhitze ausschalten.

Nicht sofort aus der Form nehmen, erst abkühlen lassen (Tofumasse wird erst beim Abkühlen fest!).

Variationen:

Zupfkuchen mit Kirschen:
Frische (Sauer-)Kirschen (entsteint) oder TK-(Sauer-)Kirschen auf dem Boden verteilen, bevor Quarkmischung darüber gegeben wird.

Blaubeer-Quark-Kuchen:
Den Knetteig ohne Kakao herstellen. In die Füllung ein Glas Blaubeeren und entsprechend weniger Sojamilch geben. Wie oben zubereiten.

Quelle: chefkoch.de mit leichter Abwandlung

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zupfkuchen vegan (mit Kirschen)

  1. Pingback: Spinat-Rhabarber-Pizza | veganesse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s