Gemüse-Pizza I

IMG_5982

Das Rezept für den Teig ist von Ich esse vollwertig. Die Gemüsesorten sind, je nach Belieben, austauschbar. Ich habe Zwiebel, Mais, Champignons und Paprika verwendet.

Zutaten (für ein Blech):

Teig:

  • 300 g Dinkel
  • 160 g Wasser
  • 25 g frische Biohefe
  • 1 Teelöffel Kräutersalz
  • 40 g Olivenöl
  • Butter oder Öl zum Einfetten der Form

Belag:

  • Tomatenmark (2 EL)
  • Öl oder Pflanzensahne (1 EL)
  • Gewürze (Basilikum, Majoran, Oregano, Paprikapulver etc. oder Pizzagewürzmischung)
  • Gemüse nach Belieben, klein geschnitten

Das Rezept für den Käse-Ersatz ist von Die Umsteiger. Auf der Webseite gibts auch einen Link zu dem Rezept-Video. Es werden keine genauen Mengenangaben gemacht, deshalb habe ich hier auch nur die Zutaten aufgelistet, ich habe diese auch nach Gefühl und durch Abschmecken gemischt.
Auf das Erhitzen im Topf habe ich verzichtet, muss aber auch dazu sagen, dass ich nicht die gewöhnliche Käsekonsistenz erzielt habe, vielleicht lage es daran.

  • Cashewkerne (für ein Blech ca. 200g)
  • Wasser
  • Hefeflocken
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Kräuter)
  • (evtl. gebackene Paprika)
  1. Teig herstellen:
    Hefe und das Salz in kalten Wasser auflösen und zum Mehl geben. Alles  (noch ohne Öl) mind. 5 Min verkneten, erst dann Öl zugeben und komplett unterkneten. Den Teig dann abgedeckt an einem Ort mit normaler Zimmertemperatur mind. 30 Min gehen lassen. Dann nochmal gut durchkneten und auf dem Backblech (auf Backpapier) verteilen (mit Teigroller).
  2. Tomatenmark mit Öl und Gewürzen vermischen und auf dem Boden verteilen. Ich habe zusätzlich noch etwas von dem Käse-Ersatz dazugemischt, damit das ganze etwas cremiger wird.
    Man kann sicherlich auch passiertierte Tomaten oder einen Tomatenaufstrich verwenden, es sollte nur nicht zu flüssig sein, damit die Pizza nicht matschig wird.
  3. Backofen auf 250°C (Umluft) vorheizen
  4. Gemüse auf der Pizza verteilen und Käse-Ersatz darübergeben
  5. Pizza 15-20 Min backen
    Achtung! Laut dem Originalrezept hätte sie 30 Min backen müssen, bei mir war die Backzeit kürzer (der Boden war dann auch schon „keksig“), also immer mal nachschauen, damit nichts anbrennt!
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s